Nachtvorlesung Psychosoziale Angebote aus der Region in der Rheinhessen-Fachklinik in Alzey vorgestellt

Autor: Allgemeine Zeitung vom 26.10.16, Thomas Ehlke

Schon Johann Wolfgang von Goethe wusste: „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?“ Das Glück ist also manchmal direkt vor der Haustür zu finden. Nur ist das nicht jedem bewusst. Und das gilt nicht nur für die schöne rheinhessische Landschaft als Ausflugsziel. Sondern auch für Patienten psychosozialer Krankheitsbilder sowie deren Angehörige. In der Region gibt es zahlreiche Hilfsangebote. Um die aber wahrnehmen zu können, muss man sie überhaupt erst mal kennen. Aus diesem Grund stand die Nachtvorlesung von Gesundheitsnetz und der Allgemeinen Zeitung am Mittwoch im Tageszentrum der Rheinhessen-Fachklinik (RFK) unter dem Motto „Psychosoziale Angebote in der Region“.

Wie wichtig diese sind, darauf machte der Moderator des Abends, Dr. Günter Gerhardt, schon zu Beginn aufmerksam: „Psychische Erkrankungen wie Angststörungen oder Depressionen nehmen immer weiter zu.“ Eine Aussage, die die Ärztliche Direktorin der RFK, Dr. Anke Brockhaus-Dumke, in ihrem Vortrag unterstrich: „Psychische Störungen sind definitiv auf dem Vormarsch.“ So habe der Anteil der Berentung aufgrund psychischer Störungen in den vergangenen Jahren stark zugenommen und mache mittlerweile bereits rund 50 Prozent aus. Dabei sei aber zu beachten, dass im Vergleich zu früher psychosoziale Krankheitsbilder mittlerweile eher festgestellt werden und viele Krankheiten nicht mehr mit so einem hohen Stigma behaftet seien.

Brockhaus-Dumke bot dann zugleich einen Überblick über die zahlreichen Angebote und Fachabteilungen der RFK. Darunter die Abteilung für Allgemeinpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, wo Patienten zwischen 18 und 65 Jahren behandelt werden, die an einer akuten psychischen Störung leiden. „Häufige Krankheitsbilder hier sind Depressionen, Persönlichkeitsstörungen und Psychosen“, sagte Brockhaus-Dumke. Auch berichtete sie von der Kinder- und Jugendpsychiatrie oder den beruflichen Integrationsmaßnahmen, die Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung bei der (Wieder-) Aufnahme von Beschäftigung helfen sollen. Ganz Deutschland rede von der sektorenübergreifenden Versorgung, „wir machen es einfach.“

Von der Selbsthilfe bis zum Wohnangebot

Elfi-Gül Hollweck präsentierte die Hilfsangebote der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (Kiss) in Mainz. „Wir helfen bei der Suche nach Selbsthilfegruppen oder unterstützen diese beispielsweise bei der Beantragung von Fördermitteln, bei der Suche nach Räumlichkeiten oder bei der Erstellung von Flyern“, informierte Hollweck. „Und das komplett unentgeltlich.“

Esther Herrmann vom Verein für Integration und Teilhabe am Leben informierte beispielsweise über die Tagesstätte Oase „mitten im Herzen Alzeys“. Dort werden Menschen mit chronischen psychischen Beeinträchtigungen betreut, die Hilfe bei der selbstbestimmten Gestaltung ihres Alltags benötigen. „Ziel ist eine größtmögliche Eigenständigkeit zu erreichen“, sagte Herrmann. Dazu werden die Betreuten aber nicht nur im hauswirtschaftlichen Bereich unterstützt. „Wir bieten auch Freizeitangebote an und gehen mal zusammen in eine Kneipe“, berichtete Herrmann, ehe Anita Haas auf die Angebote des Sozialpsychiatrischen Dienstes des Landkreises zu sprechen kam. Angesiedelt beim Gesundheitsamt der Kreisverwaltung berät und unterstützt der Sozialpsychiatrische Dienst kostenfrei Menschen in seelischen Krisen- und Gefährdungssituationen, psychisch kranke Erwachsene, Suchtkranke sowie deren Angehörige. Und das auf Wunsch auch im häuslichen Umfeld.

Zum Abschluss referierte Claudia Orlob über die Wohnangebote der RFK im Landkreis. Darunter das Haus Mehlberg und Haus Soonwald auf dem RFK-Gelände mit 15 beziehungsweise 28 Plätzen. Außerdem den Wohnpark im Selztal mit 24 Einzelzimmern und offenem Wohnbereich. „Und natürlich kostenloses WLAN. Das ist besonders für die jüngeren Bewohner mittlerweile sehr wichtig.“

Zum Direktlink der Allgemeinen Zeitung gelangen Sie über den folgenden Link: http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/nachtvorlesung-psychosoziale-angebote-aus-der-region-in-der-rheinhessen-fachklinik-in-alzey-vorgestellt_18462599.htm

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht am