Skorbut

Skorbut ist der Name einer Vitaminmangelerkrankung, die vermehrt im 18. und 19. Jahrhundert auftrat, vor allem bei Schiffsbesatzungen, die nicht selten wochen- oder monatelang ohne frische, vitaminhaltige Nahrung auskommen mussten. Heute tritt Skorbut nur noch selten auf. Skorbut kann frühestens nach zwei- bis viermonatigem Vitamin C-Mangel auftreten. Die Symptome sind dann Gewichtsverlust, Zahnfleischblutungen (später auch Zahnverlust), sowie Blutungen an Haut, Magen und Darm, in der Muskulatur und in Teilen des Knochenmarks. Hinzu kommt das Gefühl allgemeiner Abgeschlagenheit, was das Verrichten körperlicher Arbeit erschwert. Unter Umständen verfärbt sich die Haut des Unterschenkels auf Grund von Blutungen bläulich-rot. Die Behandlung, genauso wie die Vorbeugung dieser Erkrankung, besteht im Ausgleich des Vitaminmangels. Dies geschieht am Besten durch frisches Obst und Gemüse, sowie Kartoffeln, die ebenfalls viel Vitamin C enthalten.

Print Friendly, PDF & Email