Heuschnupfen

Heuschnupfen tritt saisonal, also nur in bestimmten Wochen und Monaten auf. Betroffene reagieren auf bestimmte Pollen von Bäumen, Gräsern und Blumen allergisch. Zu den klassischen Heuschnupfensymptomen zählen gerötete Augen, Nasenjucken und Fließschnupfen. Heuschnupfenallergiker legen ihren Urlaub am Besten in ihre schlimmste Pollenzeit und fahren ans Meer oder in die Berge, um dem Immunsystem eine Pause zu gönnen. Ansonsten helfen entsprechende antiallergische Mittel (Antihistaminika). Gegebenenfalls sollte eine Desensibilisierung in Betracht gezogen werden. Diese wird gewöhnlich im Herbst begonnen und kann längere Zeit dauern.

Print Friendly, PDF & Email