Haarausfall

Es gibt unterschiedliche Formen des Haarausfalls: zu den häufigsten gehören der so genannte diffuse Haarausfall, sowie der kreisrunde und der androgenetische. Von einem diffusen Haarausfall spricht man beispielsweise, wenn über den ganzen Kopf verteilt, vermehrt Haare ausfallen. Um einen kreisrunden Haarausfall handelt es sich, wenn Haare gänzlich an einzelnen Stellen verloren gehen, während ansonsten völlig normaler Haarwuchs besteht. Der androgenetische Haarausfall wiederum ist durch männliche Sexualhormone bedingt, er wird vererbt. Für Haarausfall kann es ganz unterschiedliche Ursachen geben: Stress, Mangelzustände, hormonelle Störungen, sowie Schilddrüsen- und Stoffwechselerkrankungen sind einige davon. Auch die Einnahme spezieller Medikamente kann zum Haarausfall führen. Um den individuellen Auslöser zu finden, muss der Arzt eine eingehende Untersuchung durchführen und dann entsprechend therapieren.

Print Friendly, PDF & Email