Exzem

Ein Ekzem ist eine Überempfindlichkeitsreaktion der Haut, bei welcher es meist zu trockener Schuppenbildung, aber auch zu lederartigen Verdickungen oder zur Ausbildung von nässenden Flechten kommen kann. Ursache sind meist wiederholte Reize, die von der Außenwelt auf die Haut einwirken. Ein klassisches Beispiel ist das Kontaktekzem. Hier kommt es durch Allergie auslösende Stoffe wie beispielsweise Chrom, Nickel, ätherische Öle oder auch durch andere natürliche oder chemische Substanzen zur Bildung eines Ausschlags. Die beste Behandlung in diesem Fall ist natürlich die Vermeidung des Auslösers. Ansonsten können bestimmte (meist Cortison haltige) Salben bei der Behandlung helfen. Zu den besonders Ekzem-gefährdeten Berufsgruppen gehören beispielsweise Friseure und Chemielaboranten.

Print Friendly, PDF & Email