Anämie

Blutarmut, welche durch Eisenmangel, der zu einer Verminderung des roten Blutfarbstoffes führt, gekennzeichnet ist. Dieser Eisenmangel kann durch menstruelle Störungen aber auch durch einseitige Ernährung ausgelöst werden. Mitunter weist er auch auf eine bestehende Grunderkrankung (Infektionen und leider auch eine noch unerkannte Krebserkrankung) hin. Betroffene leiden unter Müdigkeit und auffallender Blässe. Der Mangel wird durch die entsprechenden Präparate wieder ausgeglichen.

Print Friendly, PDF & Email