Hilfe für Menschen in Kenia, Somalia und Äthiopien (Horn of Africa)

Autor: Rheinhessen Fachklinik, Alzey

Liebe Freunde & Partner von Feed the Hungry,

Menschen in Kenia, Somalia und Äthiopien beten zum Himmel und bitten um Hilfe. Seien Sie mit uns zusammen, die Antwort auf die Gebete und die Hilfeschreie dieser Menschen. Die Regenzeit im Herbst 2010 (Oktober bis Dezember) ist komplett ausgeblieben. Die Regenzeit im Frühjahr 2011 war 30% weniger als in den Vorjahren. Die Ernten bleiben aus und damit ist die Versorgung der Menschen nicht mehr gegeben. Das Vieh stirbt und damit geht eine weiter Ernährung- und Einnahmequelle für die Menschen verloren. Die Preise für Vieh sinken und die für Lebensmittel steigen ins unermessliche. Zum Beispiel sind die Preise im Süden Somalias für “Red Sorghum” um 240% (!!!) gestiegen.
Die Gefahr von Unterernährung wird in “GAM” errechnet. “GAM steht für “Global Acute Malnutrition”, übersetzt heißt das etwa „Weltweite akute Unterernährung“. In vielen Gegenden im Süden Somalias wird ein Wert von 27.5 % berechnet. 24 % in Mandera (Kenia), Meda Welabu (Äthiopien), in Wajir (Ost Kenia), Der Turkana Distrikt (Kenia)werden sogar 37.4% GAM errechnet.
Unsere ersten Hilfsgüter sind am Freitag in Wajir angekommen. Die Flüchtlinge aus Somalia versorgen wir in einem Lager in Kenia. Das verteilen in Somalia selbst ist zu gefährlich. (Ich denke mit Schrecken an die Einsätze dort im Jahr 2000 zurück). Das Lager hat Platz für 90.000 Menschen und jetzt sind dort schon 370.000 Flüchtlinge. Im Moment verteilen wir Sorghum, Bohnen und Reis. Alle Lebensmittel haben wir in Kenia (Mombasa) gekauft und in den Norden gefahren. Weitere Lebensmittel, Decken und Zelte werden grade gepackt und für den weiter Transport fertig gemacht. Doch damit ist es nicht getan. Um den Strömen von Menschen helfen zu können, brauchen wir ihre Hilfe. Ihre und unsere Hilfe wird für viele Menschen zu spät kommen, aber lassen Sie uns gemeinsam so viele Menschen als möglich vom schrecklichen Hungertod bewahren.
Unsere Mitarbeiter vor Ort tun alles, um den Menschen zu helfen. Lassen Sie uns auch das tun und geben was wir können.

Feed the Hungry Deutschland
Deutsche Bank Wiesbaden
Konto 0111 682 – BLZ 51070021
IBAN DE38510700240011168200
BIC/SWIFT-Code DEUTDEDB510

Feed the Hungry Schweiz
Kontoverbindung: Credit Suisse Zürich KTO 3471-4100 2 / BLZ 4663
IBAN CH28 0483 5000 3471 4100 2

Stichwort: Horn of Africa

Ich kenne alle diese Länder von vielen Reisen her und ich habe die Menschen und ihre Gastfreundschaft immer wieder erfahren. Und so bald es mir möglich ist, und das Waisenhaus in Japan fertig ist, werde ich selbst nach Afrika reisen.

Danke im Namen der Hungernden Menschen am Horn von Afrika

Ihr Jean-Pierre Rummens

Nähere Infos auch unter http://www.feedthehungry.de/


Mit freundlichen Grüßen

Jean-Pierre Rummens

Feed the Hungry e.V.
Hauptstrasse 32 a
55599 Eckelsheim/Germany
Telefon +49 (0) 6703 – 30 14 76
Fax       + 49 (0) 6703 – 30 14 77
Mobile +49 (0) 170-288 1514
Email: info@feedthehungry.de
Internet: http://www.feedthehungry.de/

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht am