Meningitis I

Anmerkungen zur Meningitis-Situation

Print Friendly, PDF & Email

18.03.2001

In den letzten Wochen sind in ganz Deutschland einige Fälle von Meningokokken-Meningitis aufgetreten (154), von denen 7 tödlich endeten.

Im Vergleich zu den Vorjahren hat sich also in dieser Beziehung nichts geändert. Betroffen sind im allgemeinen Kinder und junge Erwachsene. Es handelt sich demnach um eine eher sporadisch auftretende Erkrankung – Vorsorgemaßnahmen im großen Stile sind weder notwendig noch sinnvoll.

Angezeigt ist vielmehr eine erhöhte Aufmerksamkeit der ärzte, Angehörigen und Patienten, welche bei fieberhaften Erkrankungen an die Möglichkeit einer solchen Erkrankung denken sollten. Im Zweifel müssen dann die notwendigen energischen Therapiemaßnahmen eingeleitet werden.

Die bisherigen Erkrankungen betreffen zu 71 % die sogenannte Serogruppe B (keine Impfung möglich) und zu 22 % die Serogruppe C (Impfung grundsätzlich möglich, aber von mäßiger Wirksamkeit). Eine generelle Impfempfehlung kann daher nicht ausgesprochen werden.

Print Friendly, PDF & Email