APC-Resistenz

Resistenz gegen aktiviertes Protein C

Print Friendly, PDF & Email

11.07.2003

APC-Resistenz ist die Abkürzung für Resistenz gegen aktiviertes Protein C. Es handelt sich hierbei um einen angeborenen Gerinnungsdefekt, der relativ häufig vorkommt. Menschen, die von dieser Erbkrankheit betroffen sind, haben ein erhöhtes Risiko eine Thrombose zu bekommen. Wie groß das Risiko tatsächlich ist, hängt davon ab, ob nur ein Elternteil Träger des veränderten Gens war, oder beide. Ob solch eine Resistenz vorhanden ist, kann bisher lediglich durch molekulargenetische Analysen festgestellt werden. Eine APC – Resistenz bedeutet allerdings nicht, dass Sie automatisch eine Thrombose bekommen müssen. Maßgeblich sind viel mehr zusätzliche Faktoren, wie etwa eine Schwangerschaft, Operationen oder die Einnahme der Pille. Informieren Sie sich darüber eingehend bei Ihrem Arzt.

Print Friendly, PDF & Email